Dimensionen der Pflegebedürftigkeit – Eine empirische Analyse mit Hilfe der Multidimensionalen Skalierung

Johannes Michael Bergmann, Albert Brühl

Abstract


Hintergrund:
Die Identifikation von messbaren Dimensionen in der Pflegebedürftigkeit von BewohnerInnen in der Langzeit-pflege ist ein grundlegender Schritt zur Entwicklung eines Messinstruments zur Pflegebedürftigkeit.

Ziele:
Das Ziel der Untersuchung war die Identifikation von inhaltlichen Dimensionen der Pflegebedürftigkeit. Die Perspektive richtete sich auf die Einschätzungen der Bewohner durch professionell Pflegende, die die Be- wohner relational zu anderen Bewohnern durch Ratings bewerteten. Diese Bewertungen werden mit personenbezogenen Merkmalen der Bewohnern verglichen, um die skalierten Dimensionen inhaltlich zu definieren.

Methode:
Die Dimensionen der Pflegebedürftigkeit werden durch statistische Verfahren der Datenreduktion aufgedeckt. Eingesetzt wurde die Multidimensionale Skalierung (MDS) als IndDiff (Individual Difference Scaling) Verfahrensweise über das SMACOF (Scaling by MAjorizing a Complicated Function) Package im Statistikprogramm R.

Ergebnisse:
Die Ähnlichkeitsbewertungen von 5 Pflegenden zu jeweils 16 Bewohnern werden in 3D-Scatterplots skaliert. Als Hauptdimension wurde in beiden Einrichtungen eine kognitive/soziale Dimension identifiziert. In weiteren Dimensionen wurden Mobilitäts- und Selbstversorgungs- fähigkeiten skaliert.

Schlussfolgerung:
Es wurden Erkenntnisse zu messbaren Dimensionen der Pflegebedürftigkeit generiert, die durch die räumliche Gegenüberstellung der pflegebedürftigen Bewohnern mit ihren verschiedenen Pflegebedarfen in der MDS ersichtlich wurden.

Schlüsselwörter:
Pflegebedürftigkeit, methodenbasierte Theorieentwick- lung, Assessment, Multidimensionale Skalierung, Langzeitpflege

 

The dimensions of care dependency – an empirical analysis using the multidimensional scaling

Background:
The identification of measurable dimensions of the care dependency of residents in long‐term care is a fundamental step towards the development of a measuring instrument for care dependency.  

Objectives:
The objective of this research was the identification of content dimensions of care dependency. This study therefore concentrates on the assessment of the residents by professional nurses, who evaluate the care recipients in relation to other residents. These assessments were compared to personal data of the residents in order to scale the dimensions with regard to their content.  

Method:
The dimensions of care dependency were revealed via statistical procedures of data reduction. The method in use was multidimensional scaling (MDS) as an IndDiff (Individual Difference Scaling) procedure via the SMACOF (Scaling by MAjorizing a Complicated Function) package in the statistics program R.

Results:
The similarity assessments for respectively 16 residents by 5 professional nurses were scaled in 3D scatterplots. The cognitive/social dimension was identified as the main dimension in both retirement homes. Mobility and self‐sufficiency competence were scaled as dimensions as well.

Conclusion:
Insights into measurable dimensions of care dependency were generated, which became visible in the MDS with the help of the spatial comparison of care recipients with their various care needs.

Keywords:
Nursing theory, long-term care, nursing assessment, nursing care




DOI: https://doi.org/10.6094/KlinPfleg.3.117

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2017 Johannes Bergmann, Albert Brühl

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

ISSN 2365-7863